Schwerwiegende Zuwiderhandlungen

sind Straftaten, soweit sie nicht bereits zur Entziehung der Fahrerlaubnis geführt haben und Ordnungswidrigkeiten nach den §§ 24, 24a und § 24c des Straßenverkehrsgesetzes und weiterer straßenverkehrsrechtlicher Vorschriften. FeV (Anlage 12) 

 

  

 
       

Straßenbenutzung durch Fahrzeuge

4.1
Gegen das Rechtsfahrgebot verstoßen bei Gegenverkehr, beim Überholtwerden, an Kuppen, in Kurven oder bei Unübersichtlichkeit und dadurch einen Anderen gefährdet

4.2
Gegen das Rechtsfahrgebot verstoßen auf Autobahnen oder Kraftfahrstraßen und dadurch einen Anderen behindert

 

  

Geschwindigkeit

8.1
Mit nichtangepasster Geschwindigkeit gefahren trotz angekündigter Gefahrenstelle, bei Unübersichtlichkeit, an Straßenkreuzungen, Straßeneinmündungen, Bahnübergängen oder schlechten Sicht- oder Wetterverhältnissen (zum Beispiel: Nebel, Glatteis)

9
Festgesetzte Höchstgeschwindigkeit bei Sichtweite unter 50 m durch Nebel, Schneefall oder Regen überschritten (in Verbindung mit BKat-Nr. 11.1.3 - 11.1.6; 11.2.2 - 11.2.5; 11.3.4 - 11.3.6 * (11.1.6, 11.2.5 u. 11.3.6 nur außerhalb geschlossener Ortschaften))

9
Festgesetzte Höchstgeschwindigkeit bei Sichtweite unter 50 m durch Nebel, Schneefall oder Regen überschritten (in Verbindung mit BKat-Nr. 11.1.6 - 11.1.10; 11.2.5 - 11.2.10; 11.3.6 - 11.3.10 * (11.1.6, 11.2.5 u. 11.3.6 nur innerhalb geschlossener Ortschaften))

10
Beim Führen eines Fahrzeugs ein Kind, einen Hilfsbedürftigen oder älteren Menschen gefährdet, insbesondere durch nicht ausreichend verminderte Geschwindigkeit, mangelnde Bremsbereitschaft oder unzureichenden Seitenabstand beim Vorbeifahren oder Überholen

 

  

Geschwindigkeit (Pkw und Motorrad)

11.3.4 bis 11.3.10
Zulässige Höchstgeschwindigkeit überschritten mit Kraftfahrzeugen (Pkw und Motorräder) ab 21 km/h innerhalb und außerhalb geschlossener Ortschaften

 

  

Überholen

17
Außerhalb geschlossener Ortschaften rechts überholt 

18
Mit nicht wesentlich höherer Geschwindigkeit als der zu Überholende überholt
80 € Bußgeld

19
Überholt, obwohl nicht übersehen werden konnte, dass während des ganzen Überholvorgangs jede Behinderung des Gegenverkehrs ausgeschlossen war, oder bei unklarer Verkehrslage soweit nicht in BKatV Nr. 21, 21.1 aufgeführt

19.1
... und dabei ein Überholverbot StVO § 19 (1) Satz 3 an einem Bahnübergang nicht beachtet

19.1
... und dabei ein Verkehrszeichen (Zeichen 276, 277) nicht beachtet

19.1
... und dabei Fahrstreifenbegrenzung (Zeichen 295, 296) überquert oder überfahren oder der durch Pfeile vorgeschriebenen Fahrtrichtung (Zeichen 297) nicht gefolgt

19.1.1
... und dabei ein Überholverbot (§ 19 Absatz 1 Satz 3 StVO (an einem Bahnübergang)) nicht beachtet - mit Gefährdung

19.1.1
... mit Gefährdung (in den anderen Fällen der BKatV-Nr. 19.1)

19.1.2
... und dabei ein Überholverbot (§ 19 Absatz 1 Satz 3 StVO (an einem Bahnübergang)) nicht beachtet - mit Sachbeschädigung

19.1.2
... mit Sachbeschädigung (in den anderen Fällen der BKatV-Nr. 19.1)

21
Mit einem Kraftfahrzeug mit einer zulässigen Gesamtmasse über 7,5 t überholt, obwohl die Sichtweite durch Nebel, Schneefall oder Regen weniger als 50 m betrug

21.1
... mit Gefährdung

21.2
... mit Sachbeschädigung

22
Zum Überholen ausgeschert und dadurch nachfolgenden Verkehr gefährdet

 

   

Vorfahrt

34
Vorfahrt nicht beachtet und dadurch eine vorfahrtberechtigte Person gefährdet (soweit nicht Straftat)

 

  

Abbiegen, Wenden, Rückwärtsfahren

39
Abgebogen, ohne Fahrzeug durchfahren zu lassen

39.1
... mit Gefährdung

41
Beim Abbiegen auf zu Fuß Gehende keine besondere Rücksicht genommen und diese dadurch gefährdet

42
Beim Linksabbiegen nicht voreinander abgebogen

42.1
... mit Gefährdung.

44
Beim Abbiegen in ein Grundstück einen Anderen gefährdet

44
Beim Wenden oder Rückwärtsfahren einen Anderen gefährdet (soweit nicht BKatV Nr. 83.1 bis 83.3)

 

  

Besondere Verkehrslagen

50
Bei stockendem Verkehr auf einer Autobahn oder Außerortsstraße für die Durchfahrt von Polizei- oder Hilfsfahrzeugen keine vorschriftsmäßige Gasse gebildet

50.1
... mit Behinderung

5.2
... mit Gefährdung

50.3
... mit Sachbeschädigung

 

   

Autobahnen und Kraftfahrstraßen

80
An dafür nicht vorgesehener Stelle auf Autobahnen oder Kraftfahrstraßen eingefahren

80.1
... mit Gefährdung.

82
Beim Einfahren Vorfahrt auf der durchgehenden Fahrbahn nicht beachtet.

83
Gewendet, rückwärts oder entgegen der Fahrtrichtung gefahren (soweit nicht Straftat)

83.1
in einer Ein- oder Ausfahrt.

83.2
... auf der Nebenfahrbahn oder dem Seitenstreifen.

83.3
... auf der durchgehenden Fahrbahn.

88
Seitenstreifen zum Zweck des schnelleren Vorwärtskommens benutzt

 

  

Bahnübergänge

89
Mit einem Fahrzeug den Vorrang eines Schienenfahrzeugs nicht beachtet.

89a
Kraftfahrzeug an einem Bahnübergang (Zeichen 151, 156 bis einschließlich Kreuzungsbereich von Schiene und Straße) unzulässig überholt.

89b.1
Bahnübergang unter Verstoß gegen die Wartepflicht nach § 19 Absatz 2 StVO überquert in den Fällen des § 19 Absatz 2 Satz 1 Nummer 1 StVO.

89b.2
Bahnübergang unter Verstoß gegen die Wartepflicht nach § 19 Absatz 2 StVO überquert in den Fällen des § 19 Absatz 2 Satz 1 Nummer 2 bis 5 StVO außer bei geschlossener Schranke.

 

  

Öffentliche Verkehrsmittel und Schulbusse

92, 92.1, 92.2
An einer Haltestelle (Zeichen 224) an einem haltenden Omnibus des Linienverkehrs, einer haltenden Straßenbahn oder einem haltenden gekennzeichneten Schulbus nicht mit Schrittgeschwindigkeit oder ohne ausreichenden Abstand rechts vorbeigefahren oder nicht gewartet, obwohl dies nötig war und Fahrgäste ein- oder ausstiegen, und dadurch einen Fahrgast gefährdet oder behindert (soweit nicht BkatV 11.1.6 bis 11.1.10; 11.2.6 bis 11.2.10; 11.3.5 bis 11.3.10).

93
Omnibus des Linienverkehrs oder gekennzeichneten Schulbus, der sich mit eingeschaltetem Warnblinklicht einer Haltestelle (Zeichen 224) nähert, überholt.

95, 95.1, 95.2
An einem Omnibus des Linienverkehrs oder einem gekennzeichneten Schulbus, die an einer Haltestelle (Zeichen 224) hielten und Warnblinklicht eingeschaltet hatten, nicht mit Schrittgeschwindigkeit oder ohne ausreichenden Abstand vorbeigefahren oder nicht gewartet, obwohl dies nötig war, und dadurch einen Fahrgast gefährdet oder behindert (soweit nicht BKatV 11.1.6 bis 11.1.10; 11.2.6 bis 11.2.10; 11.3.5 bis 11.3.10)

 

  

Fußgängerüberwege

113
An einem Fußgängerüberweg, den zu Fuß Gehende oder Fahrende von Krankenfahrstühlen oder Rollstühlen erkennbar benutzen wollten, das Überqueren der Fahrbahn nicht ermöglicht, oder nicht mit mäßiger Geschwindigkeit herangefahren oder an einem Fußgängerüberweg überholt (soweit nicht Straftat).

 

   

Übermäßige Straßenbenutzung

116
Ohne Erlaubnis ein Fahrzeug oder einen Zug geführt, dessen Abmessungen, Achslasten oder Gesamtmasse die gesetzlich allgemein zugelassenen Grenzen tatsächlich überschritten oder dessen Bauart dem Fahrzeugführenden kein ausreichendes Sichtfeld ließ.

 

  

Zeichen eines Polizeibeamten

129
Haltegebot eines Polizeibeamten nicht befolgt.

 

  

Wechsellicht- und Dauerlichtzeichen - Kraftfahrzeuge

132
Beim Führen eines Fahrzeugs in anderen als den Fällen des Rechtsabbiegens mit Grünpfeil rotes Wechsellichtzeichen oder rotes Dauerlichtzeichen nicht befolgt.

132.1
... mit Gefährdung.

132.2
... mit Sachbeschädigung.

132.3
... bei schon länger als 1 Sekunde andauernder Rotphase eines Wechsellichtzeichen.

132.3.1
... bei schon länger als 1 Sekunde andauernder Rotphase eines Wechsellichtzeichen mit Gefährdung.

132.3.2
... bei schon länger als 1 Sekunde andauernder Rotphase eines Wechsellichtzeichen mit Sachbeschädigung.

 

   

Wechsellicht- und Dauerlichtzeichen - Radfahrer

132a
Als Radfahrer in anderen als den Fällen des Rechtsabbiegens mit Grünpfeil rotes Wechsellichtzeichen oder rotes Dauerlichtzeichen nicht befolgt.

132a.1
... mit Gefährdung

132a.2
... mit Sachbeschädigung

132a.3
bei schon länger als 1 Sekunde andauernder Rotphase eines Wechsellichtzeichen

132a.3.1
... mit Gefährdung

132a.3.2
... mit Sachbeschädigung

 

  

Grünpfeil (Schild)

133
Beim Rechtsabbiegen mit Grünpfeil

133.1 
... vor dem Rechtsabbiegen nicht angehalten

133.2
... den Fahrzeugverkehr der freigegebenen Verkehrsrichtungen, ausgenommen den Fahrradverkehr auf Radwegfurten, gefährdet

133.3
Beim Rechtsabbiegen mit Grünpfeil den Fußgängerverkehr oder den Fahrradverkehr auf Radwegfurten der freigegebenen Verkehrsrichtungen

133.3.1
... behindert

133.3.2
... gefährdet

 

  

Blaues Blinklicht

135
Einem Einsatzfahrzeug, das blaues Blinklicht zusammen mit dem Einsatzhorn verwendet hatte, nicht sofort freie Bahn geschaffen

135.1
... mit Gefährdung

135.2
... mit Sachbeschädigung

 

  

Vorschriftzeichen

150
Zeichen 206 (Halt. Vorfahrt gewähren.) nicht befolgt und dadurch einen Anderen gefährdet

150
Trotz Rotlicht nicht an der Haltlinie (Zeichen 294) gehalten und dadurch einen Anderen gefährdet

153a
Überholt unter Nichtbeachten von Verkehrszeichen (Zeichen 276, 277)

 

   

Fahrerlaubnis zur Fahrgastbeförderung

171
Ohne erforderliche Fahrerlaubnis zur Fahrgastbeförderung einen oder mehrere Fahrgäste in einem in § 48 Absatz 1 Fahrerlaubnisverordnung genannten Fahrzeug befördert

172
Als Halter die Fahrgastbeförderung in einem in § 48 Absatz 1 Fahrerlaubnisverordnung genannten Fahrzeug angeordnet oder zugelassen, obwohl der Fahrzeugführer die erforderliche Fahrerlaubnis zur Fahrgastbeförderung nicht besaß

 

  

Zulassung

175
Kraftfahrzeug oder Kraftfahrzeuganhänger ohne die erforderliche EG-Typgenehmigung, Einzelgenehmigung oder Zulassung auf einer öffentlichen Straße in Betrieb gesetzt.

 

   

0,5 Promille Grenze (§ 24a StVG)

241
Führen eines Kraftfahrzeug mit einer Alkoholkonzentration im Atem oder im Blut oder einer Alkoholmenge, die zu einer Atem- oder Blutalkoholkonzentration geführt hat von 0,25 mg/l oder mehr bzw. 0,5 Promille oder mehr. 

 

  

Berauschende Mittel

242
Kraftfahrzeug unter der Wirkung eines in der Anlage zu § 24a Absatz 2 StVG genannten berauschenden Mittels geführt.

 

 

Alkoholverbot für Fahranfänger (§ 24 StVG)

243
In der Probezeit nach § 2a Straßenverkehrsgesetz (StVG) oder vor Vollendung des 21. Lebensjahres als Führer eines Kraftfahrzeugs alkoholische Getränke zu sich genommen oder die Fahrt unter Wirkung eines solchen Getränks angetreten.

 

 

Bahnübergänge

244
Beim Führen eines Kraftfahrzeuges einen Bahnübergang trotz geschlossener Schranke oder Halbschranke überquert.

245
Beim zu Fuß gehen, Rad fahren oder als andere nicht motorisierte am Verkehr teilnehmende Person einen Bahnübergang trotz geschlossener Schranke oder Halbschranke überquert.

 

  

Sonstige Pflichten von Fahrzeugführenden

246.1
Elektronisches Gerät rechtswidrig benutzt.

246.2
... mit Gefährdung

246.3
... mit Sachbeschädigung

 

  

Begleitetes Fahren ab 17 Jahre

251a
Beim begleiteten Fahren ab 17 Jahren ein Kraftfahrzeug der Klasse B oder BE ohne Begleitung geführt.

   

KBA (Stand 27.7.2020)

 


    

 

  

Fahrschule Henke l 2021