Verkehrszeichen (FAQ)


Regelungen durch Verkehrszeichen gehen den allgemeinen Verkehrsregeln vor. Verkehrszeichen sind Gefahrzeichen, Vorschriftzeichen und Richtzeichen. Als Schilder stehen sie regelmäßig rechts. Gelten sie nur für einzelne markierte Fahrstreifen, sind sie in der Regel über diesen angebracht. StVO § 39 (2)

Auch Zusatzzeichen sind Verkehrszeichen. StVO § 39 (3)

Auch Markierungen und Radverkehrsführungsmarkierungen sind Verkehrszeichen. Sie sind grundsätzlich weiß. Nur als vorübergehend gültige Markierungen sind sie gelb; dann heben sie die weißen Markierungen auf. Gelbe Markierungen können auch in Form von Markierungsknopfreihen, Markierungsleuchtknopfreihen oder als Leitschwellen oder Leitborde ausgeführt sein. StVO § 39 (5)

 

 

Einbahnstraße

 

Was bedeutet das Verkehrszeichen?
Das Verkehrszeichen (Zeichen 353) zeigt den Verlauf der Einbahnstraße an. StVO (Anlage 2)

Darf man in Einbahnstraßen auf der linken Seite parken?
In Einbahnstraßen darf links gehalten und geparkt werden. StVO § 12 (4)

(!) Das Verkehrszeichen wir in Zukunft nicht mehr aufgestellt.

 

 

Kreisverkehr

 

Wie ist die Vorfahrt im Kreisverkehr geregelt?
Ist an der Einmündung in einen Kreisverkehr Zeichen 215 (Kreisverkehr) unter dem Zeichen 205 (Vorfahrt gewähren) angeordnet, hat der Verkehr auf der Kreisfahrbahn Vorfahrt. StVO § 8 (1)

Wenn man in den Kreis fährt, muss man dann blinken?
Bei der Einfahrt in einen Kreisverkehr ist die Benutzung des Fahrtrichtungsanzeigers unzulässig. StVO § 8 (1)

Darf man im Kreisverkehr parken?
Es darf innerhalb des Kreisverkehrs auf der Fahrbahn nicht gehalten werden. StVO (Anlage 2) 8 

 

 

Umlenkungspfeil

 

Was bedeutet der gelbe Pfeil?
Das Zeichen (467.1) kennzeichnet Alternativstrecken auf Autobahnen, deren Benutzung im Bedarfsfall empfohlen wird (Streckenempfehlung). StVO (Anlage 3)

Muss man der Umleitung folgen?
Nein. Die Benutzung der Umleitung wird nur empfohlen.

Wer sollte der Umleitung folgen?
Kraftfahrzeuge mit einer zulässigen Gesamtmasse über 3,5 t, einschließlich ihrer Anhänger und Zugmaschinen. Zusatzzeichen 1010-51

 

 

Autobahn

 

Wer darf alles auf die Autobahn?  
Autobahnen (Zeichen 330.1) dürfen nur mit Kraftfahrzeugen benutzt werden, deren durch die Bauart bestimmte Höchstgeschwindigkeit mehr als 60 km/h beträgt; werden Anhänger mitgeführt, gilt das Gleiche auch für diese. Fahrzeug und Ladung dürfen zusammen nicht höher als 4 m und nicht breiter als 2,55 m sein. Kühlfahrzeuge dürfen nicht breiter als 2,60 m sein. StVO § 18 (1)

Welche Höchstgeschwindigkeit gilt auf Autobahnen?
Den Führern von Personenkraftwagen sowie von anderen Kraftfahrzeugen mit einem zulässigen Gesamtgewicht bis zu 3500 kg wird empfohlen, auch bei günstigen Straßen-, Verkehrs-, Sicht und Wetterverhältinissen auf Autobahnen (Zeichen 330.1) nicht schneller als 130 km/h zu fahren. Autobahn-Richtgeschwindigkeits-V § 1 (1)

Wie ist die Vorfahrt auf der Autobahn geregelt?
Der Verkehr auf der durchgehenden Fahrbahn hat die Vorfahrt. StVO § 18 (3)

 

 

Bei Nässe

 

Was bedeutet eigentlich "bei Nässe"?    
Seit der Entscheidung des BGH vom 20.12 1997 ist von "Nässe" im Sinne des Zusatzzeichens (1052-36) auszugehen, wenn die gesamte Fahrbahn mit einem Wasserfilm überzogen ist. Es reicht nicht aus, wenn die Fahrbahn nur feucht ist oder in den Spurrillen Wasser steht. BGH Az: 4 StR 560/77

 

 

Grünpfeil (Schild)

 

Wie verhält man sich in dieser Situation?   
Rot ordnet an: "Halt vor der Kreuzung". Nach dem Anhalten ist das Abbiegen nach rechts auch bei Rot erlaubt, wenn rechts neben dem Lichtzeichen Rot ein Schild mit grünem Pfeil auf schwarzem Grund (Grünpfeil Zeichen 720) angebracht ist. Wer ein Fahrzeug führt, darf nur aus dem rechten Fahrstreifen abbiegen. Dabei muss man sich so verhalten, dass eine Behinderung oder Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer, insbesondere des Fußgänger- und Fahrzeugverkehrs der freigegebenen Verkehrsrichtung, ausgeschlossen ist. StVO § 37 (2)

Wo muss man Anhalten?
An der Haltlinie. Die Haltlinie ordnet sie an: Wer ein Fahrzeug führt, muss hier anhalten. Erforderlichenfalls ist an der Stelle, wo die Straße eingesehen werden kann, in die eingefahren werden soll (Sichtlinie), erneut anzuhalten. StVO (Anlage 2)

 

 

Grüner Pfeil (Lichtzeichen)

 

Was bedeutet der grüne Pfeil?    
Nur in Richtung des Pfeils ist der Verkehr freigegeben. Ein einfeldiger Signalgeber mit Grünpfeil zeigt an, dass bei Rot für die Geradeaus-Richtung nach rechts abgebogen werden darf. StVO § 37 (2)

 

 

Geschwindigkeit

 

Für wen gilt die Geschwindigkeitsbegrenzung?     
Die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h gilt nur für Kraftfahrzeuge mit einem zulässigen Gesamtgewicht über 7,5t, einschließlich ihrer Anhänger und Zugmaschinen, ausgenommen Personenkraftwagen und Kraftomnibusse. StVO (Anhang)

 

 

Überholverbot

 

Wann endet die Geschwindigkeitsbegrenzung und das Überholverbot? 
Das Ende einer streckenbezogenen Geschwindigkeitsbeschränkung oder eines Überholverbots ist nicht gekennzeichnet, wenn das Verbotszeichen zusammen mit einem Gefahrzeichen angebracht ist und sich aus der Örtlichkeit zweifelsfrei ergibt, von wo an die angezeigte Gefahr nicht mehr besteht. Sonst ist es gekennzeichnet durch die Zeichen 278 bis 282. StVO (Anlage 2) 55  

 

 

Wann muss man eine Rettungsgasse bilden?       
Sobald Fahrzeuge auf Autobahnen sowie auf Außerortsstraßen mit mindestens zwei Fahrstreifen für eine Richtung mit Schrittgeschwindigkeit fahren oder sich die Fahrzeuge im Stillstand befinden, müssen diese Fahrzeuge für die Durchfahrt von Polizei- und Hilfsfahrzeugen zwischen dem äußerst linken und dem unmittelbar rechts daneben liegenden Fahrstreifen für eine Richtung eine freie Gasse bilden. StVO § 11 (2)

Was passiert, wenn man keine Rettungsgasse bildet?

  • Bußgeld: 200 Euro Bußgeld (320 Euro bei Behinderung, Gefährdung oder Sachbeschädigung)
  • Punkte: Zwei Punkte in Flensburg
  • Fahrverbot: Ein Monat Fahrverbot bei Behinderung, Gefährdung oder Sachbeschädigung

 

   

Fahrschule Henke l 2019