Wir über uns

Seit über 30 Jahren gibt es bereits die Fahrschule Henke in Bonn. Sollten Sie Fragen rund um den Führerschein haben, kommen Sie in der Fahrschule vorbei und wir besprechen die Einzelheiten persönlich.

  • Fahrerlaubnis Klasse B (auch auf Automatik)
  • Aufbauseminar für Fahranfänger in der Probezeit
  • Übungsstunden für Senioren oder Wiedereinsteiger 

Fahrschule Henke
53229 Bonn-Vilich Müldorf
Am Herrengarten 39b

Info und Anmeldung
Montag und Mittwoch von 17.00 bis 19.00 Uhr

Theoretischer Unterricht
Montag und Mittwoch ab 19.00 Uhr

Telefon: 0228 429 89 29 oder 0171 332 40 56

 

 

   

Anmeldung bei der Fahrschule

Bereits sechs Monate vor Erreichen des Mindestalters kann man sich bei der Fahrschule anmelden und mit der Ausbildung beginnen.

Für die Anmeldung benötigt man folgende Unterlagen:

  • einen gültigen Personalausweis oder Reisepass
  • eine Einverständniserklärung der Eltern
    (wenn man noch keine 18 Jahre alt ist)

Den Antrag auf Erteilung der Fahrerlaubnis erhält man von der Fahrschule und er sollte umgehend (frühestens sechs Monate vor Erreichen des Mindestalters) bei der zuständigen Behörde (Hauptwohnsitz) abgegeben werden. 

 

 

   

Antrag auf Erteilung der Klasse B

Die Erteilung einer Fahrerlaubnis der Klasse B kann frühestens sechs Monate vor Erreichen des Mindestalters bei der nach Landesrecht zuständigen Behörde beantragt werden. FeV § 21 (4)

Für den Antrag benötigt man folgende Unterlagen:

  • das Antragsformular (erhält man von der Fahrschule)
  • einen gültigen Personalausweis oder Reisepaß
  • ein aktuelles biometrisches Lichtbild
  • einen Sehtest (darf bei Antragstellung nicht älter als zwei Jahre sein)
  • eine Schulung in erster Hilfe (entfällt bei Erweiterung einer Fahrerlaubnis)

Liegen alle Voraussetzungen für die Erteilung einer Fahrerlaubnis vor, hat die Fahrerlaubnisbehörde die Technische Prüfstelle mit der Prüfung zu beauftragen. FeV § 22 (4) 

 

 

  

Automatikausbildung

Die Ausbildung und die Prüfung für die Klasse B ist auch auf Automatik möglich. 

Schlüsselzahl 78
Nur Fahrzeuge mit Automatikgetriebe. FeV (Anlage 9) 119

Schlüsselzahl 197
Die Prüfung wurde auf einem Kraftfahrzeug mit Automatikgetriebe abgelegt und eine praktische Ausbildung zum Führen von Fahrzeugen der Klasse B mit Schaltgetriebe wurde absolviert (§ 17a FeV). FeV (Anlage 9) 27

 

 

   

Begleitetes Fahren ab 17 Jahre

Die Fahrerlaubnis der Klasse B ist mit der Auflage zu versehen, dass von ihr nur Gebrauch gemacht werden darf, wenn der Fahrerlaubnisinhaber während des Führens des Kraftfahrzeugs von mindestens einer namentlich benannten Person, die den Anforderungen genügt, begleitet wird (begleitende Person). FeV § 48a (2)

Die Begleitperson muss folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • Sie muss seit mindestens fünf Jahren Inhaber einer gültigen Fahrerlaubnis der Klasse B oder einer entsprechenden deutschen, einer EU/EWR- oder schweizerischen Fahrerlaubnis sein.
  • Sie muss das 30. Lebensjahr vollendet haben.
  • Sie muss zum um Zeitpunkt der Beantragung der Fahrerlaubnis im Fahreignungsregister mit nicht mehr als einem Punkt belastet sein. FeV § 48a (5)

Über die Fahrerlaubnis ist eine Prüfungsbescheinigung auszustellen, die bis drei Monate nach Vollendung des 18. Lebensjahres im Inland zum Nachweis Fahrerlaubnis dient. FeV § 48a (3)

 

 

  

Mindestalter

Bereits sechs Monate vor Erreichen des Mindestalters kann man sich bei der Fahrschule anmelden und mit der theoretischen und praktischen Ausbildung beginnen.

Das Mindestalter für die Erteilung der Fahrerlaubnis Klasse B beträgt:

18 Jahre

17 Jahre
bei der Teilnahme am Begleiteten Fahren. FeV § 10 (1) 5 

 

 

   

Theoretische Ausbildung

Mit der theoretischen Ausbildung kann sofort nach der Anmeldung bei der Fahrschule begonnen werden.

Der Umfang des allgemeinen Teils (Grundstoff) beträgt für die Klasse B mindestens 12 Doppelstunden (90 Minuten). Besitzt der Fahrschüler bereits eine Fahrerlaubnis, so beträgt der Umfang mindestens 6 Doppelstunden.

Die Mindestdauer des klassenspezifischen Teils (Zusatzstoff) für die Klasse B beträgt mindestens 2 Doppelstunden. FahrschAusbO § 4

Nach Abschluss der Ausbildung hat der Inhaber der Fahrschule oder der verantwortliche Leiter des Ausbildungsbetriebes dem Fahrschüler eine Bescheinigung über die durchgeführte theoretische Ausbildung auszustellen. FahrschAusbO § 6 (2)

 

 

  

Theoretische Prüfung

Die theoretische Prüfung darf frühestens drei Monate vor Erreichen des Mindestalters abgenommen werden. FeV § 16 (3)   

Für die theoretische Prüfung benötigt man folgende Unterlagen:

  • einen gültigen Personalausweis oder Reisepass
  • die Ausbildungsbescheinigung

Bei Ersterteilung der Klasse B müssen 30 Fragen aus dem Fragenkatalog beantwortet werden. Die zulässige Fehlerpunktzahl beträgt 10. Es sei denn, zwei Fragen mit Wertigkeit 5 werden falsch beantwortet.

Bei Erweiterung einer Klasse auf die Klasse B müssen 20 Fragen aus dem Fragenkatalog beantwortet werden. Die zulässige Fehlerpunktzahl beträgt 6. FeV (Anlage 7) 

Der TÜV soll den Prüfauftrag an die zuständige Fahrerlaubnisbehörde zurückgeben, wenn die theoretische Prüfung nicht innerhalb von zwölf Monaten nach Eingang des Prüfauftrags bestanden ist. FeV § 22 (5)

 

 

   

Praktische Ausbildung

Mit der praktischen Ausbildung kann sofort nach der Anmeldung bei der Fahrschule begonnen werden.

Die Anzahl der Fahrstunden ist nicht vorgeschrieben. Für die Klasse B müssen mindestens 5 Überlandfahrten, 4 Autobahnfahrten und 3 Nachtfahrten gemacht werden. FahrschAusbO (Anlage 4)

Nach Abschluss der Ausbildung hat der Inhaber der Fahrschule oder der verantwortliche Leiter des Ausbildungsbetriebes dem Fahrschüler eine Bescheinigung  über die durchgeführte praktische Ausbildung auszustellen. FahrschAusbO § 6 (2)

 

 

  

Praktische Prüfung

Die praktische Prüfung darf erst nach Bestehen der theoretischen Prüfung und frühestens einen Monat vor Erreichen des Mindestalters gemacht werden. FeV § 17 (1)

Für die praktische Prüfung benötigt man folgende Unterlagen:

  • einen gültigen Personalausweis oder Reisepass 
  • die Ausbildungsbescheinigung

Die Prüfungsdauer für die Klasse B beträgt 55 Minuten. FeV (Anlage 7)

Die praktische Prüfung muss innerhalb von zwölf Monaten nach Bestehen der theoretischen Prüfung abgelegt werden. Ist das nicht der Fall verliert die theoretische Prüfung ihre Gültigkeit. FeV § 18 (2)

 

 

   

Die Klasse B berechtigt zum Führen von

Kraftfahrzeuge
ausgenommen Kraftfahrzeuge der Klassen A1, A2 und A mit einer zulässigen Gesamtmasse von nicht mehr als 3500 kg, die zur Beförderung von nicht mehr als acht Personen außer dem Fahrzeugführer ausgelegt und gebaut sind und

Anhänger
mit einer zulässigen Gesamtmasse von nicht mehr als 750 kg und Anhänger über 750 kg zulässiger Gesamtmasse, sofern 3500 kg zulässige Gesamtmasse der Kombination nicht überschritten wird. FeV § 6 (1)

Fahrzeuge
der Klassen AM und L. FeV § 6 (3)

 

 

     


Führerscheine die bis zum 31.12.1998 ausgestellt worden sind:

Geburtsjahr

Vor 1953  Frist bis zum 19.01.2033

1953 bis 1958  Frist bis zum 19.01.2022
1959 bis 1964  Frist bis zum 19.01.2023  
1965 bis 1970  Frist bis zum 19.01.2024

1971 oder später  Frist bis zum 19.01.2025 

   

Führerscheine die ab dem 1.1.1999 ausgestellt worden sind:

Ausstellungsjahr

1999 bis 2001  Frist bis zum 19.01.2026
2002 bis 2004  Frist bis zum 19.01.2027
2005 bis 2007  Frist bis zum 19.01.2028

2008  Frist bis zum 19.01.2029
2009  Frist bis zum 19.01.2030
2010  Frist bis zum 19.01.2031
2011  Frist bis zum 19.01.2032

2012 bis 18.01.2013  Frist bis zum 19.01.2033  

 

 

    


Wie verhält man sich, wenn man falsch rum auf die Autobahn fährt? Ich hab das frührer nicht in der Fahrschule geübt.
Unbekannte Rentnerin


Wie schnell darf man eigentlich in einer Zone 30 fahren?
Unbekannter Rentner


Wann ist eigentlich eine Kurve zu Ende??
Fahrschüler


Herr Henke, ist ihnen auch schon aufgefallen, das wir auf der Autobahn noch keine rote Ampel hatten.
Fahrschüler

 

 

    


        

Das sind BMW C1 Roller. Angetrieben wir der C1 Roller von einem 125 ccm Einzylinder-Viertaktmotor mit 11 (15 PS) KW Leistung. Man benötigt die Fahrerlaubnis der Klasse A1 und das Mindestalter beträgt 16 Jahre.

 

 

  

Oldtimer sind Fahrzeuge, die vor mindestens 30 Jahren erstmals in Verkehr gekommen sind, weitestgehend dem Originalzustand entsprechen, in einem guten Erhaltungszustand sind und zur Pflege des kraftfahrzeugtechnischen Kulturgutes dienen. FZV § 2 22. 

    

Das Oldtimerkennzeichen wird durch den Kennbuchstaben "H" hinter der Erkennungsnummer ausgewiesen. FZV § 9 (1)

 

 

    

Mehrspurige Kraftfahrzeuge dürfen mit zwei Nebelscheinwerfern für weißes oder hellgelbes Licht ausgerüstet sein, Krafträder, auch mit Beiwagen, mit nur einem Nebelscheinwerfer. StVZO § 52 (1)

Behindert Nebel, Schneefall oder Regen die Sicht erheblich, dann ist auch am Tage mit Abblendlicht zu fahren. Nur bei solcher Witterung dürfen Nebelscheinwerfer eingeschaltet sein. StVO § 17 (3)

 

 

    

Nach dem Anhalten ist das Abbiegen nach rechts auch bei Rot erlaubt, wenn rechts neben dem Lichtzeichen Rot ein Schild mit grünem Pfeil auf schwarzem Grund (Grünpfeil-Schild Zeichen 720) angebracht ist. Wer ein Fahrzeug führt, darf nur aus dem rechten Fahrstreifen abbiegen. Dabei muss man sich so verhalten, dass eine Behinderung oder Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer, insbesondere des Fußgänger- und Fahrzeugverkehrs der freigegebenen Verkehrsrichtung, ausgeschlossen ist. StVO § 37 (2) 

Die Haltlinie ordnet an: Wer ein Fahrzeug führt, muss hier anhalten. Erforderlichenfalls ist an der Stelle, wo die Straße eingesehen werden kann, in die eingefahren werden soll (Sichtlinie), erneut anzuhalten. StVO (Anlage 2) 67

 

 

     

Der grüne Pfeil bedeutet: Nur in Richtung des Pfeils ist der Verkehr freigegeben. StVO § 37

Solange ein grüner Pfeil gezeigt wird, darf kein anderer Verkehrsstrom Grün haben, der den durch den Pfeil gelenkten kreuzt; auch darf Fußgängern, die in der Nähe den gelenkten Verkehrsstrom kreuzen, nicht durch Markierung eines Fußgängerüberwegs Vorrang gegeben werden. Schwarze Pfeile auf Grün dürfen nicht verwendet werden. VwV StVO zu § 37 (18)

 

 

         

An Omnibussen des Linienverkehrs und an gekennzeichneten Schulbussen, die an Haltestellen (Zeichen 224) halten und Warnblinklicht eingeschaltet haben, darf nur mit Schrittgeschwindigkeit und nur in einem solchen Abstand vorbeigefahren werden, dass eine Gefährdung von Fahrgästen ausgeschlossen ist.

Die Schrittgeschwindigkeit gilt auch für den Gegenverkehr auf derselben Fahrbahn. StVO § 20 (4)

 

 

       

Die Markierung (Haifischzähne Zeichen 342) hebt eine Wartepflicht infolge einer bestehenden Rechts-vor-links-Regelung abseits der Bundes-, Landes- und Kreisstraßen sowie weiterer Hauptverkehrsstraßen und eine durch Zeichen 205 oder 206 angeordnete Vorfahrtberechtigung des Radverkehrs im Zuge von Kreuzungen oder Einmündungen von Radschnellwegen hervor. Im Fall dieser Vorfahrtberechtigung des Radverkehrs sind die Markierungen auf beiden Seiten entlang der Fahrbahnkanten des Radschnellwegs mit den Spitzen in Richtung des wartepflichtigen Verkehrs anzuordnen. StVO (Anlage 3) 23.1

 

 

      

Wird die Benutzung einer Parkscheibe vorgeschrieben, ist das Parken nur erlaubt soweit das Fahrzeug eine von außen gut lesbare Parkscheibe hat und der Zeiger der Scheibe auf den Strich der halben Stunde eingestellt ist, die dem Zeitpunkt des Anhaltens folgt. StVO § 13 (2)

Die Parkscheibe (Zeichen 318) ist ein amtliches Verkehrszeichen. StVO (Anlage 3) 11

 

 

       

Der Samstag ist laut Oberlandesgericht Hamm auch heute noch im allgemeinen Sprachgebrauch ein "Werktag". OLG Hamm AZ: 2 Ss OWI 127/01 vom 7.3.2001

 

 

       

Auch Markierungen sind Verkehrszeichen. Sie sind grundsätzlich weiß. Nur als vorübergehend gültige Markierungen sind sie gelb; dann heben sie die weißen Markierungen auf. Gelbe Markierungen können auch in Form von Markierungsknopfreihen, Markierungsleuchtknopfreihen oder als Leitschwellen oder Leitborde ausgeführt sein. StVO § 39 (5)  

 

 

         

     

Bis jetzt auf Platz 1

   

Bild des Jahres 2020 und 2021

    

Bild des Jahres 2018 und 2019

     

Bild des Jahres 2017

 

 

            

     

Dieses offiziell nicht existente Verkehrszeichen (gesehen in Leverkusen) erinnert an das durchaus existente Warnzeichen vor Gegenverkehr, besticht allerdings durch eigenwillige Farbgebung, die vermutlich andeuten soll, daß der Gegenverkehr warten muß.

Die Frage ist: Weiß der Gegenverkehr das auch? 

 

 

     

Toter Fisch (ein Aal)? Was will uns der "Hängende Aal" sagen? (Gesehen in Köln)

Blaue, runde Schilder mit weißen Pfeilen schreiben die Fahrtrichtung vor, hier vermutlich das Wenden. Vom Linksabbiegen, wie es die grüne Ampel erlaubt, ist auf dem Schild nicht die Rede. Erschwerend kommt hinzu, daß es dieses Verkehrsschild im offiziellen Verzeichnis der Verkehrszeichen gar nicht gibt. Hier ist ein Amtsschimmel besonders kreativ und verläßt sich darauf, daß der Verkehrsteilnehmer schon das Beste aus der Situation machen wird.

 

 

    

Dieser Weg (Gesehen in Bonn) ist nur für Radfahrer und Fußgänger freigegeben. Fußgänger können auch in einem Rollstuhl sitzen oder einen Kinderwagen mitführen, vielleicht sogar eine Leine mit Dackel dran in der Hand halten. Oder gar ein Kind (unangeleint), wie es auf dem Schild abgebildet ist. Die Zusatzbeschilderung gibt diesen recht schmalen Weg nun auch für motorisierte Zweiräder aller Art, ggf. inklusive Beiwagen oder Anhänger frei. Gott sei Dank gibt es eine Geschwindigkeitsbegenzung auf 20 Km/h, das ist gerade mal das fünf- bis sechsfache Tempo eines durchschnittlichen Fußgängers.

Um auf diesen für Motorradfahrer freigegebenen Weg zu kommen, muss man über einen nicht freigegebenen Gehweg (verbotener Weise) fahren.

 

 

      

Erst Linkseinbieger und dann Rechtseinbieger? (Gesehen in Remagen)

 

 

  

Nur mal so. Das obere Schild gilt auch für Lkw-Fahrer. jh
Auch die Farbe auf den Verkehrszeichen hält nicht ewig. jh
Kurven dürfen auf keinen Fall vom Verkehrsgeschehen ablenken. Martin

 

 

  

     

Vorderes Kennzeichen

    

Hinteres Kennzeichen

 

   

Warum ist das Firmenlogo von BMW auf dem Kennzeichen?

Das Firmenlogo ist ein Gag, wird aber in England großzügig geduldet. Dort ist man sehr tolerant, was zusätzliche Logo-Aufdrucke oder auch Schriftarten betrifft. Anders als in Deutschland, wo alles gut genormt ist.

 

    

Was ist das für ein Kennzeichen?

Es handelt sich bei dem Kennzeichen um ein Diplomaten-Kennzeichen aus Singapur, die 15 steht für die deutsche Botschaft. 

 

 

   

      

Belgien


 

Fahrräder dürfen trotz Gelb- oder Rotlicht rechts abbiegen; Vorfahrt gewähren. B22
Fahrräder dürfen trotz Gelb- oder Rotlicht geradeaus weiterfahren; Vorfahrt gewähren. B23

    

Eingeschränktes Haltverbot. E1
Haltverbot vom 1. bis zum 15. des jeweiligen Monats. E5
Haltverbot vom 16. bis zum jeweiligen Monatsende. E7

Halbmonatliches Haltverbot (in der gesamten Ortschaft Haltverbot auf der Straßenseite mit geraden Hausnummern in der ersten Monatshälfte und auf der anderen Seite in der zweiten Monatshälfte). E11

 

 

       

Frankreich


 

Eingeschränktes Haltverbot. B6a1
Eingeschränktes Haltverbot am 1. bis 15. Tag des Monats. B6a2
Eingeschränktes Haltverbot am 16. bis zu letzten Tag des Monats. B6a3

 

 

       

Niederlande


 

Unfallgefahr J34
Verringerte Sicht durch Schnee, Regen oder Nebel. J35  

 

 

   

Spanien


 

Parken Verboten R308
Parken verboten an ungeraden Tagen. R-308a
Parken verboten an geraden Tagen. R-308b    

 

  

Fahrschule Henke l 2022